Meine Power

Wer bin ich denn eigentlich?

 

Schon früher mit meiner Oma, hab ich Schuhe probiert und mit meiner Mama Kleider genäht.
Immer mit vielen Worten im Gepäck inkl. Kassettenrekorder und der Musik trellernd folgend, oh mein Gott ja ich bin so alt da gabs die noch. Vor der Kamera zu posen, konnte ich schon als kleines Mädchen.

 

Als Scheidungskind war ich zwar im Fokus und doch war immer Alarm so blieb das irgendwie bisher... Der Satz Du musst ruhiger werden … uff, fällt aus. (Den Gedanken vom Prinzesschen, dass alles in den A... geblasen bekommen hat, kannst Du also mal direkt bei Seite legen. Alles ausnahmslos alles ist erarbeitet!)

Meine Familie hatte manchmal echt Angst, dass ich geklaut werde weil ich eben immer schon, gerne mit Menschen gesprochen habe... Lach ...Zumal ich ...

Oftmals auf der Flucht über den Zaun kletternd, auf der Suche nach dem neuen Abendteuer, war. Später dann, war Referate halten und Geschichten erzählen am Start, es lag mir irgendwie im Blut -30min Zeit - dafür gab es Schweißperlen auf meiner Stirn. Mit dem Gedanken... oh mein Gott, ich muss doch fertig werden.


Meine Grundschulzeugnisse waren geschmückt von ...jedoch kann sie nicht lange sitzen und das ist heute noch Gesetz. Damals mit Balettschläppchen und heute immernoch mit den Tanzsschuhen vereint - ein Leistungssport der besonderen Art, vor allem weil es immer mit einer Show verbunden ist.

So habe ich gelernt, wie ein Auftritt aufgebaut ist und was es dafür braucht, damals, so im Kindergarten, wie auch heute, ist mir Kleidung sowas von wichtig, in Kombination mit dem guten Tragegefühl. Es gab und gibt nix schlimmeres für mich als etwas zu tragen, was nicht passt, schiebt, drückt oder zerrt. Es kann also passieren, dass ich an einem Tag 3Paar Schuhe brauche... Ups ich habs verraten.

 

Zurück zum Spiel des Lebens, äh meiner Bühne, im Vertrieb verhalf mir all das, schnell erfolgreich zu sein. Menschen, eben eine authentische Show, ehrlich und direkt zu bieten, dass ist es, was meine Freude und meine Potentiale bündelt.

Mein Motto
 

Anders zu sein ist eine Tugend,

die nicht immer verstanden werden muss,

denn es ist ein Zeichen, des Individums.

Stephanie Aumüller

Meine Power

Heute weiß ich um diese Potentiale, naja ehrlich gesagt es finden sich natürlich regelmäßig Neue, im Abenteuer Leben.

 

Du hörst vielleicht raus, ich hatte und habe ein aufregendes Leben, mit Ups und Downs. Bin ein Wirbelwind, der sprichwörtlich auch wirklich mal durchfegt, ich helfe dann aber meist beim Aufräumen. Natürlich habe ich gelernt für mich einzustehen, ausnahmslos. Gleichzeitig ist es so, das ich persönlich immer weiter wachse und mein Wert für mich und meine Zeit immer mehr steigt.

 

Ich gehe los um zu gewinnen, allerdings nicht um jeden Preis.
Das Vertrauen, dass ich Menschen geben kann und die Sicherheit, die sie durch mich erleben ihre Show zu spielen, ist phänomenal. Ich erkenne ihr Potentiale und sehe ihre Reise vor mir, die Frage ist ob sie den Mut dazu haben.

Der größte Spaß ist es für mich, mit Dir auf Augenhöhe, in Form von Feedback und in Form von klaren Strukturen in einfacher Weise, auf deinen Weg mit zu geben. Denn ich will glückliche Menschen sehen und was würde uns mehr glücklich machen als wenn wir Dinge beherrschen, die uns wachsen lassen.

 

Warum ist mir das überhaupt wichtig? Wachstum voran kommen usw. Es gab einen Punkt in meinem Leben, da versagte plötzlich mein Körper. Meine Haut rebellierte gegen alles, Neurodermits nichts mehr war unter Kontrolle. Hier galt es plötzlich, bewusst zu sein und zu werden. Ohne wenn und aber, Verzicht zu üben auf Dinge, die ich liebte.

 

Ab dem Moment wuchs in mir eine Kraft, die sich von Mal zu Mal potenzierte. Denn meine Schübe waren im Gesicht, jeder sah, was mir mir los war und das was mit mir, los war. Du kannst Dir vorstellen wie unglaublich unangenehm das ist, als Frau im Vertrieb mit round about 10Terminen am Tag mit 1-300 Personen pro Termin.

 

Krasser Scheiß, da lernst Du dich kennen und die Komfortzone zu verlassen ist dann plötzlich Usos, das kann ich heute so lax dahin sagen. Es war alles anderes als Spaß.

 

Es half nichts mehr, Augen zu und durch... und damit nicht genug ich wusste ja auch, dass alles mit Essen zusammen hing, dass heißt auswärts Essen, war ebenfalls ein Drama. Denn, kein Arzt stellte sicher fest woran es lag. Letztlich waren es Jahre der Dunkelheit und einem einzigen Versuch und des Lernens von Bewusstsein, Dankbarkeit und Loslassen.

 

Man nennt es heute, High Sensitiv Person – allerdings ist das alles für mich und in meiner Wahrnehmung entstanden. So geboren, vielleicht vermutlich ja.

 

Ich bin hete klar, weiß genau, was ich brauche oder nicht und gehe in die Rebellion wenn ich in Schubladen, die mir nicht passen gepresst werde. Kommt daher, dass diese ganze Anpassung von mir erwartet wurde.

 

Sein ist aber meine höchste Qualität!

Warum ich das mache?

Du fragst Dich bestimmt; War die schon immer so….?

Ich bin 1987 geboren. Es ist die Zeit der Pioniere und ja, genau das bin ich… Von klein auf war ich anders;  es zog sich ein Leben lang durch. Und ganz ehrlich es war nicht immer nur Sonnenschein - geil wars trotzdem.

 

Meine Mission ist es, FREUNDLICHE; GLÜCKLICHE; LIEBENDE; ERFOLGREICHE; GESUNDE MENSCHEN zu sehen. 

 

Deshalb bin ich angetreten…. und ja ich lache viel! Ob mir immer zum Lachen ist? Nein…. ich tue es trotzdem! !arum? 

 

Weil ich es so mache!

 

Eine ganz klare Entscheidung. Ich bin Dir ein Vorbild. In allem was ich hier mache und tue lebe ich den Gedanken vollkommen aus, Dir eine Inspiration zu sein. Es heißt gleichzeitig nicht, dass es Dir gefallen muss… Es reicht vollkommen, wenn es dich etwas nervt, triggert und Du denkst, jetzt erst RECHT.

 

So jetzt freue ich mich unglaublich von Herzen auf Dich.